Kreis Heinsberg: Zahlreiche Besucher am Hörmobil in Heinsberg

Kreis Heinsberg: Zahlreiche Besucher am Hörmobil in Heinsberg

Nach Expertenansicht sollte die sogenannte Hörentwöhnung gar nicht erst eintreten. Frühzeitig erkannte Hörminderungen könnten durch die moderne Hörakustik effektiv ausgeglichen werden. Die gewohnte Lebensqualität bleibe so erhalten.

Ein schwellenfreies Angebot zur Kontrolle des Hörvermögens bot jetzt das Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH), das auf dem Marktplatz in Heinsberg Station machte. Als Kooperationspartner fungierte ­Augenoptik Hörakustik Jaegers aus der Kreisstadt. Die Hörgeräteakustikmeisterin Julia Schöbben und ihre Kollegin, die Hörgeräteakustikerin Janina Herbst, konnten viele Fragen rund um das Thema Hören beantworten.

Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit und ließen gleich vor Ort einen Hörtest vornehmen. Joachim Schöbben, der Inhaber von Augenoptik Hörakustik Jaegers in Heinsberg, freute sich, dass auch viele jüngere Menschen von diesem kostenlosen Angebot Gebrauch machten, denn für den Hörtest sei es nie zu früh. Bundesweit hatten bei der letztjährigen Hörtour 25 000 Interessierte das Hörtest-Angebot der FGH wahrgenommen.

(defi)
Mehr von Aachener Zeitung