Düsseldorf: Wohnungsbau in NRW zieht an

Düsseldorf: Wohnungsbau in NRW zieht an

33.685 Wohnungen sind im vergangenen Jahr von nordrhein-westfälischen Bauämtern als fertiggestellt gemeldet worden. Das waren 5,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf mitteilte, handelt es sich um den ersten Anstieg beim Wohnungsbau seit 2004. Überdurchschnittlich fiel die Zunahme bei den Mehr- und Zweifamilienhäusern aus, mit einem Plus von 15,7 Prozent und 9,6 Prozent.

Auch die Zahl der Wohnungen in fertiggestellten Einfamilienhäusern war höher als im Vorjahr; mit 1,2 Prozent war der Anstieg aber moderater als im Zwei- und Mehrfamilienhausbau. Zusätzlich wurden 458 Wohnungen in neuen „Nichtwohngebäuden” fertiggestellt, also gemischt genutzte Gebäude, die überwiegend nicht Wohnzwecken dienen. Weitere 3.343 Wohnungen entstanden durch Um- oder Ausbauten an bereits vorhandenen Gebäuden.

Mehr von Aachener Zeitung