1. Wirtschaft

Wenn das Fahrrad geklaut wird

Wenn das Fahrrad geklaut wird

Berlin (an-o/gms) - Ein Fahrraddiebstahl sollte sofort bei der Polizei angezeigt und der Versicherung gemeldet werden. Aber der Hausratversicherer zahlt nicht in jedem Fall.

"Es gibt zwar keine Frist, die Anzeige bei der Versicherung einzureichen, die Fahrradbesitzer sollten aber nicht länger als eine Woche warten", erläutert der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Berlin. Hat der Bestohlene keinen Beleg mehr vom Kauf des Rades, ist das kein Grund zur Sorge: "Daran scheitert der Versicherungsschutz nicht, Rechnung und Rahmennummer erleichtern den Vorgang aber."

Die Hausratversicherung gilt nicht automatisch auch für Fahrräder. Bei neueren Abschlüssen müsse der Schutz bei Diebstahl meist zusätzlich bezahlt werden. "Von 22 Uhr bis 6 Uhr zahlt die Hausratversicherung außerdem nur, wenn das Rad aus der Wohnung, dem Keller oder einer Garage entwendet wurde."

Speichenschloss reicht

"Stand es vor dem Kino oder einer Kneipe, ist das Rad ebenfalls versichert." Wird es allerdings aus dem Hausflur eines Mietshauses oder an der Straße vor dem Haus entwendet, greife keine Hausratversicherung. Tagsüber zwischen 6 und 22 Uhr ist der Drahtesel laut Schweda aber an jedem Ort versichert, solange er gut angeschlossen ist: "Ein kleines Speichenschloss reicht nicht aus."

Das Rad sollte etwa mit einem Bügelschloss gesichert werden. Greift die Hausratversicherung, ist für den Betrag, der dann gezahlt wird, auch das Alter des Rades entscheidend: "Je älter es ist, desto weniger Geld bekommt der Besitzer." Wer sicher gehen will, der sollte gerade für ein teures Rad eine Extra-Fahrradversicherung oder einen Zusatz zur Hausratversicherung abschließen, empfiehlt der Verband: "Bei beiden ist das Rad, solange es angeschlossen ist, überall und zu jeder Zeit versichert."


Laut dem GDV kostet eine Extra-Versicherung pro Jahr rund zehn Prozent der Summe, mit der das Rad versichert ist. Ersetzt werde bei Diebstahl in der Regel die Versicherungssumme, eventuell abzüglich einer Selbstbeteiligung.