1. Wirtschaft

Würselen: VR-Bank auf Erfolgskurs

Würselen : VR-Bank auf Erfolgskurs

Die Entwicklung der VR-Bank in Würselen nahm 2007 einen günstigen Verlauf. „Der wirtschaftliche Erfolg findet seine Basis in der Konzentration auf das Geschäft mit dem Mittelstand und den Privatkunden vor Ort sowie in der bewussten Risikopolitik im Kreditgeschäft und bei den Eigenanlagen”, so VR-Bank Vorstandsmitglied Robert Meyer bei der Vertreterversammlung.

Die größte Volksbank in der Region ist mit 28 Geschäftsstellen zwischen Übach-Palenberg und Stolberg vertreten.

Die Bilanzsumme der VR-Bank stieg in 2007 um 1,5 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Im Kreditbereich konnte zum Vorjahr ein Wachstum von drei Prozent auf 682,5 Millionen Euro erreicht werden. Die Kundeneinlagen stiegen umfast fünf Prozent auf 882 Millionen Euro.

Das Kundenbetreuungsvolumen, bestehend aus bilanzwirksamen Geschäft und dem Verbundgeschäft, überschritt die 2,1 Milliarden Eurogrenze.

Der Jahresüberschuss verbesserte sich von 2,2 auf 2,3 Millionen Euro. Bei einer Dividende von sechs Prozent werden ca. 610.000 Euro an die über 32.000 Mitglieder ausgezahlt. Rund 1,7 Millionen Euro sind für die gesetzliche und andere Ergebnisrücklagen vorgesehen.

Die VR-Bank beschäftigt 362 Mitarbeiter, davon sind 19 Auszubildende und Studenten.