„Made in Aachen“: Vier regionale Firmen erhalten Gütesiegel für innovative Unternehmenskultur

„Made in Aachen“ : Vier regionale Firmen erhalten Gütesiegel für innovative Unternehmenskultur

„Made in Aachen“: Vier Unternehmen, die in der Region produzieren, ausbilden und sich für die Region engagieren sind jetzt von Städteregionsrat Tim Grüttemeier mit dem Gütesiegel ausgezeichnet worden.

„Made in Aachen: Da sind wir natürlich stolz drauf. Das zeigt ja, dass wir den richtigen Weg gehen.“ Dr. Jürgen Jestrabek von Aurubis aus Stolberg freut sich, zu den Preisträgern zu gehören. Jestrabek steht gemeinsam mit drei anderen Gewinnern und Städteregionsrat Tim Grüttemeier im Haus der Unternehmer auf dem Podium. Die beiden kennen sich noch aus Stolberger Zeiten, als Grüttemeier dort Bürgermeister war. Gut zusammengearbeitet hätten sie, sagen sie. Grüttemeier ist es wichtig, die Unternehmen nicht nur vom Straßenschild zu kennen. Er fahre lieber persönlich vorbei und halte Kontakt.

So geht es launig los. „A oder B“ spielt die Moderatorin mit dem Städteregionsrat. Grüttemeier fährt lieber in die Berge als ans Meer, seinen zwei Söhnen zu Liebe geht es aber abwechselnd an den Strand und dann erst wieder in die Alpen. Popmusik zieht er Klassik vor, wenn er sich zwischen Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz an der Spitze der CDU hätte entscheiden müssen, hätte er für Merz gestimmt. Die Unternehmer im Saal hören interessiert zu und belohnen einen witzigen und cleveren Auftritt des Politikers mit gutem Applaus.

Grüttemeier überreicht die Preise gemeinsam mit Dagmar Wirtz, Sprecherin des Industriedialogs der Vereiunigten Unternehmerverbände (VUV), an vier Unternehmen, die in der Region produzieren, ausbilden, sich zudem für die Region engagieren und am Industriedialog des Verbands teilnehmen. Erik Josten, Vertriebsleiter bei der Arion Deutschland GmbH freute sich auf den nächsten Arbeitstag. „Wenn es bei uns was Wichtiges gibt, dann wird ins Horn geblasen und alle kommen in die Lobby. Ich blase morgen also ins Horn.“

Die Sieger

  • Aurubis Stolberg GmbH und Co.KG: Bei Aurubis dreht sich alles um Kupfer. Das Unternehmen an der Zweifaller Straße in Stolberg stellt Bänder, Drähte und Messvorrichtungen her, die mittlerweile häufig in der Elektromobilität verbaut werden.
  • Bösl Medizintechnik GmbH, Aachen: Das Unternehmen mit 25 Mitarbeitern stellt Geräte her, die bei venösen Erkrankungen eingesetzt und im Hochleistungssport benötigt werden. Bösl unterstützt befreundete Unternehmen bei der Ausbildung, indem es Azubis als Praktikanten in die Medizintechnik reinschnuppern lässt.
  • MH Wirth, Erkelenz: Das Unternehmen aus dem Nordkreis gehört zu einem norwegischen Konzern und stellt Fördertechnik her, die auf Ölbohrinseln gebraucht wird. MH Wirth verkauft global und ist seit 180 Jahren in der Region ansässig.
  • Arion Deutschland GmbH, Avantis (Aachen-Kerkrade): Von Arion wird man noch hören: Das Unternehmen stellt Papierwaschlappen her, die ohne Wasser auskommen. In den Niederlanden werden sie seit zehn Jahren in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen eingesetzt. In Deutschland sind die Produkte der Firma noch eher unbekannt.
Mehr von Aachener Zeitung