Aachen: Verstärkung für den Sparkassen-Vorstand

Aachen: Verstärkung für den Sparkassen-Vorstand

Der Vorstand der Sparkasse Aachen ist wieder fünfköpfig: Wilfried Nellessen wird mit Wirkung zum 1. Juli zum stellvertretenden Mitglied des Vorstands bestellt. Das hat der Verwaltungsrat des Geldinstituts jetzt beschlossen.

Ende Juni läuft der Vertrag mit Christian W. Rother offiziell aus. Dem Vorstandsmitglied war bereits im September vergangenen Jahres mitgeteilt worden, dass sein Vertrag nicht verlängert wird. Rother, der zwölfeinhalb Jahre bei der Sparkasse Aachen war, hatte daraufhin seine Tätigkeit mit sofortiger Wirkung beendet.

Der Vorstand setzt sich somit ab Juli aus drei Vollmitgliedern (neben dem Vorsitzenden Hubert Herpers und dessen Stellvertreter Norbert Laufs noch Ralf Wagemann) und zwei stellvertretenden Mitgliedern (Christian Burmester und Wilfried Nellessen) zusammen. Nellessen war schon 2001 zum Vertreter des Vorstands im Verhinderungsfall berufen worden. Der 53-Jährige begann 1975 seine Ausbildung bei der Kreissparkasse Aachen.

Der diplomierte Sparkassenbetriebswirt wirkte als Leiter des Vorstandssekretariates beim Zusammenschluss von Stadt- und Kreissparkasse Aachen zum 1. Januar 1993 mit. Anschließend leitete er fünf Jahre lang den Zentralbereich Marketing. Seit 1998 verantwortet der gebürtige Aachener die Zentraldirektion Privatkunden/Private Banking.

Neben seiner fachlichen Zuständigkeit, die innerhalb des Vorstands noch abgesteckt werden muss, soll Nellessen den Vorstand in Aachen-West/Burtscheid, Eschweiler und Herzogenrath repräsentieren. Ob es bei dem neuen Zuschnitt des Vorstands mit drei Voll- und zwei stellvertretenden Mitgliedern bleiben wird, ist laut Sparkasse noch völlig offen.

Mehr von Aachener Zeitung