1. Wirtschaft

Unruhe bei Bombardier

Unruhe bei Bombardier

Berlin (dpa/an-o) - Beim Bahntechnik-Riesen Bombardier Transportation sorgt die geplante Schließung von mindestens sechs Werken in Europa für erhebliche Unruhe.

Die Betriebsräte aller europäischen Standorte, darunter Aachen, reagierten am Freitag "mit Empörung und Unverständnis" auf die Ankündigung von Konzernchef Paul Tellier. Zudem warfen sie Tellier vor, seiner Informationspflicht nicht nachgekommen zu sein. Die Betriebsräte erfuhren von den Stilllegungsplänen aus der Presse.

Welche Standorte dicht gemacht werden sollen, ist unklar. Dies soll bis zum Jahresende feststehen. Der kanadische Konzern beschäftigt in Europa an 37 Standorten rund 28.000 Mitarbeiter. In Deutschland sind es zehn Standorte mit insgesamt 9400 Beschäftigten. Personal wird bereits in Ammendorf, Henningsdorf, Nürnberg und Mannheim. abgebaut. Verkauft wurde das Werk Vetschau, bedroht sein soll der Standort Brügge/Belgien.