1. Wirtschaft

Erstmals von Außen: Thalys schließt erstmals externe Finanzierung ab

Erstmals von Außen : Thalys schließt erstmals externe Finanzierung ab

Das Zugunternehmen nimmt erstmals in der Firmengeschichte eine externe Finanzierung auf. Dreistelliger Millionenverlust im Geschäftsjahr 2020.

Thalys hat von fünf europäischen Banken eine Finanzierung in Gesamthöhe von 120 Millionen Euro erhalten. Wie das Zugunternehmen nun mitteilte, wurde der Finanzierungsplan mit einer Laufzeit von vier Jahren bewilligt. Es sei das erste Mal in der Firmengeschichte, dass Thalys eine externe Finanzierung in Anspruch nimmt. Die Refinanzierung erfolge in einem schwierigen Kontext: „Umsatzrückgänge von bis zu minus 70 Prozent, einem negativen Ebitda von minus 78,5 Millionen Euro und einem Nettoergebnis von minus 137,7 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2020.“ Nun könne Thalys auf den Wachstumspfad zurückkehren, sagte CEO Bertrand Gosselin. (red)

(red)