1. Wirtschaft

NRW-Bank: Stimmung in der Wirtschaft hellt sich auf

NRW-Bank : Stimmung in der Wirtschaft hellt sich auf

Die NRW-Wirtschaft blickt nach den Lockerungen in der Corona-Krise wieder zuversichtlicher auf die kommenden Monate: Der Stimmungsindikator der NRW.Bank hat sich im Juli weiter verbessert.

Das gehe vor allem auf die gestiegenen Geschäftserwartungen zurück, teilte die Bank am Dienstag mit. Beim Blick in die Zukunft hätten die Optimisten sogar wieder die Oberhand gewonnen.

Mit minus 5,6 Punkten sei das NRW.Bank.ifo-Geschäftsklima zwar weiter im negativen Bereich, der Index habe aber rund zwei Drittel des vorherigen drastischen Rückgangs aufgeholt. Im April hatte er bei minus 40,4 Punkten gelegen.

Wenn sich die steigenden Infektionszahlen nicht zu einer zweiten Coronavirus-Welle entwickelten, „dürften die Lockerungen der Corona-Maßnahmen einen merklichen Aufholprozess der Wirtschaft in Gang setzen“, sagte der Vorstandsvorsitzende der NRW.Bank, Eckhard Forst. Es werde aber noch dauern, bis der historische Einbruch vom Frühjahr wettgemacht sei.

Das stärkste Stimmungsplus habe es beim Bau gegeben. Vor allem der Wohnungsbau blicke wieder optimistisch in die Zukunft. Im Handel liege der Klimaindikator nur noch knapp unter dem Vorkrisenniveau. Auch die Industrie schätze ihre Lage nicht mehr ganz so schlecht ein wie in den Vormonaten.

(dpa)