Aachen/Euskirchen: Startschuss für den Innovationspreis der Region

Aachen/Euskirchen: Startschuss für den Innovationspreis der Region

Der Startschuss für den Innovationspreis Region Aachen 2009 ist gefallen: Unternehmen aus den Kreisen Düren, Euskirchen, Heinsberg und der Städteregion Aachen sind wieder aufgerufen, ihre Innovationskraft und Kreativität unter Beweis zu stellen.

Der zum vierten Mal ausgelobte Preis wird in den drei Kategorien Gründung, Wachstum und Handwerk vergeben und ist mit je 5000 Euro dotiert. Gesucht werden Spin-offs und Unternehmen, die nicht älter als fünf Jahre sind, Firmen, die älter als fünf Jahre sind und den Bereichen Industrie und Dienstleistungen zuzuordnen sind, sowie innovative Handwerksunternehmen.

Günter Rosenke, Landrat des Kreises Euskirchen und diesjähriger Vorsitzender des Innovationspreis-Kuratoriums, eröffnete in Euskirchen die Bewerbungsphase.

Helmut Greif, Geschäftsführer der regionalen Wirtschaftsförderungs-agentur Agit und Kuratoriumsmitglied, machte den Bewerbungsablauf deutlich: „Für die Bewerbung muss jedes Unternehmen bis zum 31. August seine Innovation anhand definierter Kriterien kurz beschreiben.

Im Anschluss wird das Kuratorium die Innovationsfähigkeit prüfen und Ende September die neun nominierten Unternehmen der Öffentlichkeit bekannt geben.” Am 20. November werden diese Innovationen im Krönungssaal des Aachener Rathauses präsentiert. Danach wird jeweils ein Unternehmen pro Kategorie ausgezeichnet.