1. Wirtschaft

Berlin/Aachen: „Sprinter” ist gefragt

Berlin/Aachen : „Sprinter” ist gefragt

Bombardier Transportation und Siemens haben von den Niederländischen Eisenbahn (Nederlandse Spoorwegen/NS) den Auftrag für die Lieferung von 32 vierteiligen und 32 sechsteiligen Elektrotriebzügen des in Aachen entwickelten Typs „Sprinter” erhalten.

Das Gesamtvolumen des Auftrags beläuft sich, so teilte Bombardier am Freitag mit, auf etwa 399 Millionen Euro, davon entfallen auf Bombardier rund 162 Millionen Euro. Damit werden die ersten beiden Optionen von insgesamt fünf eines 2005 unterzeichneten Vertrags eingelöst. Da das Tempo der Produktion erhöht wurde, soll dieses zusätzliche Bestellvolumen nun in 13 statt in 32 Monaten, somit zwischen Oktober 2009 und November 2010, ausgeliefert werden.

Die vierteiligen Züge werden an den Bombardier-Standorten in Aachen und Hennigsdorf gefertigt. Siemens wird den Großteil der Produktion in Krefeld-Uerdingen abwickeln. Die Fahrzeuge werden in der dicht besiedelten Randstad (Amsterdam, Rotterdam, Utrecht) eingesetzt.