1. Wirtschaft

Aachen/Heerlen: Solland Solar setzt auf kräftiges Wachstum

Aachen/Heerlen : Solland Solar setzt auf kräftiges Wachstum

97 Millionen Euro Investitionen und 200 neue Arbeitsplätze: Bei Solland Solar, dem im grenzüberschreitenden Gewerbegebiet Avantis angesiedelten niederländischen Solarzellenhersteller, stehen die Zeichen weiter auf Wachstum.

Der Mehrheitsgesellschafter, der Energiekonzern Delta mit Sitz in Middelburg, will so die Produktion von sogenannten Sunweb-Solarzellen forcieren. Dazu soll eine vierte Produktionslinie gebaut werden.

Der Vorschlag der Geschäftsführung muss von den Gesellschaftern genehmigt werden. Mit einer Entscheidung wird Anfang 2009 gerechnet. Derzeit sind bei Solland 350 Mitarbeiter beschäftigt.

Bei dem von Solland Solar entwickelten neuen Solarzellentyp befinden sich die Stromanschlüsse auf der Rückseite, so dass die Frontseite heller bleibt und die Zellen auf der Rückseite verbunden werden. Allein hierdurch steigt die Energieausbeute bereits um zwei Prozent.

Mit einer spezielle Kupferfolie werden diese Anschlüsse zu einem Modul verklebt und müssen nicht mehr verlötet werden. Zugleich steigt der Wirkungsgrad auf neun Prozent.

Solland war zuletzt nicht nur wegen des schnellen Wachstums, sondern auch wegen der Entlassung von Geschäftsführer und Firmengründer Gosse Boxhoorn und Finanzvorstand Hubert Thijs im Oktober in die Schlagzeilen geraten.

Über die Nachfolge Boxhoorns ist noch nicht entschieden, sagte Delta-Vorstandschef Peter Boerma jetzt gegenüber niederländischen Medien. Der Konzern hält seit Anfang 2007 90 Prozent der Anteile an Solland, zehn Prozent sind noch im Besitz von Boxhoorn und Thijs.