Paris: Saint-Gobain plant Kapitalerhöhung

Paris: Saint-Gobain plant Kapitalerhöhung

Der von der weltweiten Wirtschaftskrise stark getroffene französische Baukonzern Saint-Gobain hat eine milliardenschwere Kapitalerhöhung und einen Plan zur Kostenreduzierung angekündigt.

Saint-Gobain teilte am Freitag in Paris mit, seinen Aktionären zusätzliche Beteiligungen im Gesamtwert von 1,5 Milliarden Euro anbieten zu wollen, um die finanzielle Flexibilität des Konzerns zu stärken.

Gleichzeitig sollten im laufenden Jahr die Kosten um weitere 600 Millionen Euro gesenkt werde, was mit den Ersparnissen aus dem vergangenen Jahr eine Gesamtsumme von einer Milliarde Euro ergäbe. Nachdem 2008 bereits 8000 Stellen gestrichen wurden, sollen weitere Entlassungen folgen.

In welchem Umfang dies geschehen wird, ist einem Sprecher zufolge noch nicht entschieden. Mit seiner Verglasungssparte Saint Gobain Sekurit ist der französische Konzern in Nordrhein-Westfalen unter anderem an den Standorten Aachen, Herzogenrath, Stolberg und Würselen vertreten.

Mehr von Aachener Zeitung