Würselen: Sägewerk Eigelshoven investierte zwölf Millionen in Würselen

Würselen: Sägewerk Eigelshoven investierte zwölf Millionen in Würselen

Das Sägewerk Eigelshoven KG, Würselen, hat am Freitag eine zweieinhalb Millionen Euro teure Sortier- und Stapelanlage in Betrieb genommen. Mit der Anlage werden 56 Arbeitsplätze gesichert und sechs neue geschaffen.

Der Umsatz liegt bei 25 Millionen Euro, die Hälfte wird im Export erwirtschaftet. Rund 200.000 Festmeter Nadelrundholz werden im Jahr zu Bauschnittholz verarbeitet. NRW-Agrarminister Eckard Uhlenberg (CDU) sagte, Holz sei ein Rohstoff der Zukunft.

Mehr von Aachener Zeitung