1. Wirtschaft

Köln: Reiseplanung häufiger in eigener Regie

Köln : Reiseplanung häufiger in eigener Regie

Immer mehr Deutsche verzichten bei ihrer Urlaubsplanung auf die Dienste von Reisebüros oder Veranstaltern.

58 Prozent aller Reisenden organisieren ihre Ferien selbst, nur 42 Prozent greifen bei Urlauben über fünf Tage Dauer auf die Dienste von Tourismus-Profis zurück. Damit setze sich in diesem Jahr ein bereits länger anhaltender Trend fort, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW), Klaus Laepple, am Dienstag in Köln.

Aktuelle Tourismus-Trends stehen im Mittelpunkt des „Reisemarkt Köln International”, der von Freitag bis Sonntag als Publikumsmesse in den Kölner Messehallen stattfindet. Rund 900 Aussteller aus 45 Ländern präsentieren ihre neuen Urlaubskonzepte.

Dazu soll ein umfangreiches Rahmenprogramm Lust auf Ferien machen. Für die deutsche Tourismusbranche sieht Laepple Anzeichen für eine „Wende zum Besseren”. Derzeit sei die Lage allerdings „noch nicht besonders erfreulich.”

So hätten in diesem Jahr 52 Prozent aller Deutschen auf einen längeren Sommerurlaub verzichtet. Bei Reisen über fünf Tage Dauer bevorzugen die Deutschen weiterhin das Auto.

Es kommt bei 56 Prozent aller Urlaubsreisen als Verkehrsmittel zum Einsatz, gefolgt vom Flugzeug (29 Prozent). Bus und Bahn liegen nach Angaben des BTW mit sieben und sechs Prozent abgeschlagen auf den weiteren Plätzen.

Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die deutsche Tourismusbranche einen Umsatz von 170 Milliarden Euro. Im deutschen Tourismusgewerbe sind 2,8 Millionen Menschen beschäftigt.