1. Wirtschaft

Stolberg: Prym legt Rechtsmittel gegen EU-Geldbuße ein

Stolberg : Prym legt Rechtsmittel gegen EU-Geldbuße ein

Die William Prym GmbH & Co. KG, Stolberg, will in beiden Verfahren, die von der EU-Wettbewerbskommission angestrengt worden sind, Rechtsmittel einlegen.

Gegen die vom Europäischen Gerichtshof in erster Instanz von 30 auf 27 Millionen Euro reduzierte Strafe für illegale Absprachen bei Öhrnadeln will Prym Berufung einlegen.

Zudem soll Klage eingereicht werden gegen das 40,5-Millionen-Euro-Bußgeld, das Absprachen bei Kurzwaren-Verschlüssen betrifft.