1. Wirtschaft

Aachen/Düren: Personalbedarf in der Region steigt

Aachen/Düren : Personalbedarf in der Region steigt

Weil die Unternehmen einen immer größeren Personalbedarf haben und der Freisetzungsdruck in den Betrieben nachlässt, ist die Zahl der Arbeitslosen in der Region auch im April kräftig gesunken.

Im Bereich der Agentur für Arbeit Aachen bestätigte sich der „deutliche Aufwärtstrend der letzten Monate”. In der Stadt Aachen sowie den Kreisen Aachen und Heinsberg waren im April 44.996 Arbeitslose gemeldet, 702 weniger als im März und 7491 weniger als im April 2006. Die Arbeitslosenquote (Basis: alle zivilen Erwerbspersonen) lag bei 11,5 Prozent - nach 11,7 Prozent im Vormonat und 13,6 Prozent im Vorjahr.

Die Zahl der im Berichtsmonat eingegangenen offenen Stellen erhöhte sich auf 2554 - 725 mehr als im März und 383 mehr als im April 2006. Unter dem Strich waren 6920 freie Stellen bei der Agentur gemeldet.

Sollte, so Behörden-Chefiin Gabrielle Hilger, das wirtschaftliche Wachstum wie prognostiziert 2,4 Prozent erreichen, würde dies „zu einer weiteren nachhaltigen Belebung des Arbeitsmarktes in unserer Region” führen.

Die Agentur für Arbeit Düren registrierte im April ebenfalls „einen steigenden Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften”. Die Zahl der Erwerbslosen im Kreis Düren sank auf 13.122 - 134 weniger als im Vormonat und 2961 weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote sank binnen eines Monats um 0,1 Punkte, binnen eines Jahres um 2,3 Punkte auf 10,1 Prozent.

Die Zahl der im Berichtsmonat eingegangenen offenen Stellen stieg auf 495 - plus 86 gegenüber dem Vormonat, plus 115 gegenüber dem Vorjahr. Per saldo hatte die Agentur Düren im April 1407 Jobs im Angebot.

In Nordrhein-Westfalen sank die Zahl der Arbeitslosen erstmals seit zweieinhalb Jahren wieder unter die Marke von 900.00 mit 892.000 - 18.300 weniger als im März, 171.200 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag bei 10,0 Prozent nach 10,2 Prozent vor einem Monat und 12,0 Prozent vor einem Jahr.

Im Bereich der Agentur für Arbeit Aachen waren Ende des Monats 2278 unversorgte Lehrstellen-Bewerber aktenkundig, die Zahl der freien Ausbildungsplätze belief sich auf 1929. Die Agentur für Arbeit Düren meldet 746 unversorgte Bewerber und 530 freie Lehrstellen. Das neue Berufsbildungsjahr beginnt am 1. Oktober.