1. Wirtschaft

Köln: Neuer WestLB-Chef Stuhlmann dementiert Fusionsabsichten

Köln : Neuer WestLB-Chef Stuhlmann dementiert Fusionsabsichten

Der neue WestLB-Chef Alexander Stuhlmann hat Medienberichte dementiert, wonach er eine Fusion des Düsseldorfer Instituts mit der Hamburger HSH-Nordbank plane.

Die HSH-Nordbank, deren Vorstandschef Stuhlmann bis Ende des vergangenen Jahres war, stünde „für einen solchen Schritt nicht zur Verfügung”, sagte der neue WestLB-Chef am Samstag der Online-Ausgabe des Wirtschaftsmagazins „Capital”.

„In Hamburg konzentriert man sich auf den bevorstehenden Börsengang, der absolute Priorität genießt”, sagte Stuhlmann. Er wies auch Spekulationen zurück, wonach eine Übernahme der WestLB durch die LBBW in Stuttgart geplant sei. Er gehe davon aus, „dass die Kollegen der LBBW sicher nicht die einzigen wären, mit denen geredet würde”.

Stuhlmann, der am Donnerstag überraschend die Nachfolge des über millionenschwere Fehlspekulationen der Bank gestürzten Thomas Fischer antrat, will die Bank schnell in ruhigere Bahnen lenken. „Meine Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass die Bank handlungsfähig bleibt und vernünftige Arbeit leisten kann.” Er rechne nicht damit, dass auf die bekannt gewordenen Fehlspekulationen noch weitere folgen.

Stuhlmann lobte die Arbeit seines Vorgängers. „Als Herr Fischer die Bank übernahm, war die WestLB in einer noch schwierigeren Situation als heute. Er hat viel Positives für die Bank auf den Weg gebracht.”

ddp.djn/mwo

2007-07-28 10:29:01