1. Wirtschaft

Düsseldorf: Metro will in der Logistik-Sparte rund 200 Stellen streichen

Düsseldorf : Metro will in der Logistik-Sparte rund 200 Stellen streichen

Beim Düsseldorfer Handelskonzern Metro sollen in der Logistik-Sparte rund 200 der insgesamt 3800 Jobs in Deutschland gestrichen werden.

Das sagte ein Konzernsprecher der in Düsseldorf erscheinenden „Wirtschaftswoche”. Hintergrund des Stellenabbaus sei der Verkauf von 245 Extra-Supermärkten an die Kölner Rewe-Gruppe im Juli. Dadurch werde nun weniger Personal gebraucht.

In den vergangenen Wochen hatte Metro-Chef Eckhard Cordes bereits mit seiner Ankündigung für Aufruhr gesorgt, im deutschen Großhandelsgeschäft „mehrere Hundert Stellen” abzubauen. Inzwischen würden die Pläne konkreter, so das Magazin. Dem Vernehmen nach sollen in den 60 Metro-Großmärkten 1145 der 12 400 Vollzeitstellen wegfallen.

Laut einer internen Aufstellung seien davon vor allem die Märkte in Berlin und Hamburg betroffen. Allein in der Hauptstadt sollen danach 167 Vollzeitstellen wegfallen, in Hamburg würden 78 Jobs gestrichen, in Frankfurt 56, in München 45 und am Sitz des Konzerns in Düsseldorf 44 Stellen. Zudem könnten Verwaltungsaufgaben künftig in vier Regionalcentern gebündelt werden.