1. Wirtschaft

Düsseldorfer Immobilienkonzern: LEG nach Übernahme von Wohnungen etwas optimistischer für 2020

Düsseldorfer Immobilienkonzern : LEG nach Übernahme von Wohnungen etwas optimistischer für 2020

Der Immobilienkonzern LEG kauft mehrere tausend Wohnungen und zeigt sich daher für das laufende Jahr etwas optimistischer als zuvor.

Insgesamt erwirbt das Unternehmen in zwei Transaktionen rund 7500 Wohneinheiten in Braunschweig, Hannover und Flensburg sowie in Köln, der Region Rhein-Neckar und in Koblenz, wie LEG am Montag in Düsseldorf mitteilte. LEG erwartet aus den Übernahmen bereits im laufenden Jahr erste positive Ergebnisbeiträge. Daher geht der Konzern davon aus, 2020 bei der für die Immobilienwirtschaft wichtigen operativen Gewinnkennziffer FFO I die obere Hälfte der Zielbandbreite von 370 bis 380 Millionen Euro erreichen zu können. Die Aktien legten nachbörslich leicht zu.

Bei dem größeren Portfolio handelt es sich den Angaben zufolge um 6380 Wohn- und 38 Gewerbeeinheiten von der Deutsche Wohnen. Die Kaufpreise für beide Pakete beliefen sich insgesamt auf rund 767 Millionen Euro, die Mieteinahmen auf insgesamt rund 35 Millionen Euro für 2019.

(dpa)