1. Wirtschaft

Düsseldorf: Land startet Kampagne für mehr Unternehmensgründungen

Düsseldorf : Land startet Kampagne für mehr Unternehmensgründungen

Das Land hat eine Kampagne „für Gründergeist und Unternehmertum” gestartet. „Mit dieser Kampagne wollen wir die gestiegene Bedeutung von Gründern und jungen Unternehmen, aber auch von Familienunternehmen ins Rampenlicht rücken„, sagte Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) am Dienstag in Düsseldorf.

Viele dieser Unternehmen gehörten zu den „heimlichen Weltmeistern”, sie seien in ihrer Branche Weltmarktführer, aber in der Öffentlichkeit kaum bekannt. Dabei könnten gerade erfolgreiche Gründer und Familienunternehmen ein Vorbild für junge Menschen sein.

Nordrhein-Westfalen habe sich seit Mitte der 90er Jahre zu einem „Land der Gründer” entwickelt, hieß es. Knapp drei Viertel der neuen Arbeitsplätze entstünden durch neue Unternehmen. Allerdings gebe es weiterhin Nachholbedarf. Studien zeigten, dass „gerade bei den Hochqualifizierten die Neigung zur Selbstständigkeit in Deutschland am wenigsten ausgeprägt ist”.

Ziel der Kampagne sei es, Vorbilder der sogenannten Kreativen Ökonomie in der Öffentlichkeit vorzustellen, „um anderen Mut zu machen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen”. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen Gründer, die es mit ihrer Idee geschafft haben, ein eige­nes Unternehmen aufzubauen. Ihnen solle mit der Gründerkampagne ein „kleines Denkmal” gesetzt werden.

In Nordrhein-Westfalen wagen den Angaben zufolge jährlich rund 100.000 Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit. Diese Zahl soll mit der Kampagne gesteigert werden.