Ausbau: Land bewilligt Geld für Flugplatz Merzbrück

Ausbau : Land bewilligt Geld für Flugplatz Merzbrück

Mündlich zugesagt waren die vier Millionen Euro Zuschuss des Landes NRW zum Ausbau des Flugplatzes Aachen-Merzbrück schon seit einigen Monaten, die Bewilligung des „vorzeitigen Maßnahmebeginns“ Anfang Februar ließ auf eine nunmehr schnelle Zustimmung hoffen.

m Mittwoch traf der lang ersehnte schriftliche Bewilligungsbescheid über die vier Millionen Euro bei der Flugplatz Aachen-Merzbrück GmbH (FAM) ein, wie Geschäftsführer Uwe Zink mitteilt.

Jetzt können laut Zink die Planungen abgeschlossen und die Leistungen für den Bau einer neuen Start- und Landebahn sowie der Segelflugflächen ausgeschrieben werden. Die Ausführungsplanung sei aber „nicht so kompliziert“.

Zink geht davon aus, dass die Arbeiten Ende des Jahres, spätestens im Frühjahr 2020 abgeschlossen sein werden.

Die von 530 auf 1160 Meter verlängerte und gegenüber der heutigen Lage leicht verschwenkte Start- und Landebahn ist Voraussetzung für den Ausbau von Merzbrück zum Forschungsflughafen, der in Kooperation mit der RWTH und der Fachhochschule Aachen entstehen soll.

(jg)
Mehr von Aachener Zeitung