1. Wirtschaft

Aachen: Lambertz: Trotz Krise gutes Saisongeschäft mit Printen und Co

Aachen : Lambertz: Trotz Krise gutes Saisongeschäft mit Printen und Co

Unbeeindruckt von Finanzkrise und drohender Rezession versüßen sich die Deutschen wie im letzten Jahr das Leben mit Lebkuchen, Printen und Dominosteinen. Im Saisongeschäft zeigten die Verbraucher keine Spur von Zurückhaltung, sagte der Inhaber der Aachener Lambertz-Gruppe, Hermann Bühlbecker, am Dienstag in Aachen.

„Das Saisongeschäft ist gut angelaufen”, stellte er fest. Wichtiger als die Konjunktur sei für das Geschäft mit Lebkuchen- und Saisongebäck eine kühle Witterung. Und die sei beim Saisonstart Mitte September entsprechend gut gewesen.

„Die Abverkäufe waren gut, die Händler haben auch schon nachdisponiert. Wir liegen mindestens auf Vorjahresniveau”, stellte der Marktführer für Saisongebäcke in einer ersten Saisonbilanz fest. Das Aachener Unternehmen rechnete auch für die Folgemonate nicht mit negativen Einflüssen durch die Konjunktur oder durch leicht angezogene Preise. In 2007/2008 war das Saisongeschäft überraschend um 6,1 Prozent gewachsen.

Der amerikanische Markt reagiere dagegen empfindlicher. „Da merkt man eine Zurückhaltung im Konsum, selbst bei Süßwaren. Aber das fängt auch gerade erst an in diesen Wochen”, sagte Bühlbecker. Lambertz sieht in den USA große Wachstumsmöglichkeiten und testet den Markt.

Das Traditionsunternehmen machte im vergangene Geschäftsjahr einen Umsatz von 507 Millionen Euro. An sechs deutschen und einem polnischen Standort arbeiten zu Spitzenzeiten 3500 Menschen.