Hagen: Insolvenzplanverfahren bei Sinn Leffers aufgehoben

Hagen: Insolvenzplanverfahren bei Sinn Leffers aufgehoben

Die Modekette Sinn Leffers ist erfolgreich saniert worden. Das Insolvenzplanverfahren wurde am Montag aufgehoben.

Das teilte Unternehmen am Mittwoch in Hagen mit. Die Geschäftsführung leite die Firma nun wieder eigenständig. Das Unternehmen sei zukunftsfähig aufgestellt.

Die Modekette hatte im August vergangenen Jahres eine sogenannte Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet. Dabei werden die laufenden Geschäfte unter Aufsicht eines Sachverwalters fortgeführt.

Im Verlauf der Insolvenz trennte sich Sinn Leffers von der Hälfte seiner Filialen und einem Drittel seiner Mitarbeiter. Das Unternehmen war Mitte der 1990er Jahre aus einer Fusion der beiden Traditionsmodehäuser Sinn und Leffers entstanden.

Mehr von Aachener Zeitung