1. Wirtschaft

Frankfurt/Düsseldorf: Helaba-Haupteigentümer gegen WestLB-Übernahme

Frankfurt/Düsseldorf : Helaba-Haupteigentümer gegen WestLB-Übernahme

Die Haupteigentümer der Helaba, die Sparkassen in Hessen und Thüringen, sind unverändert gegen eine Übernahme der WestLB.

Er hielte es für unverantwortbar, wenn die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die Risiken der zum Verkauf stehenden WestLB übernehmen würde, sagte der geschäftsführende Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen, Gerhard Grandke, am Dienstagabend vor Journalisten in Frankfurt. Die Sparkassen beider Länder sind mit 85 Prozent Helaba-Haupteigentümer.

Sollte die Düsseldorfer WestLB „filetiert” werden, müsse man sich allerdings „einzelne Segmente anschauen”, sagte Grandke. Interessant sein könnte das Geschäft mit den Sparkassen in Nordrhein-Westfalen, in dem die Helaba bereits aktiv sei.

„Angesichts der Schrumpfung vieler Institute wird die Helaba an relativer Bedeutung gewinnen.” Die WestLB muss ihre Eigentümerstruktur umbauen, auch die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) muss nach dem Willen der EU-Kommission Beteiligungen verkaufen. Aus Nordrhein-Westfalen hatte es in der Vergangenheit Vorstöße für ein Zusammengehen WestLB-Helaba gegeben.