1. Wirtschaft

Stolberg/Aachen: Harald Stock wird neuer Grünenthal-Chef

Stolberg/Aachen : Harald Stock wird neuer Grünenthal-Chef

Harald F. Stock wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung beim Aachener Pharmakonzern Grünenthal. Der 40-Jährige promovierte Chemiker tritt seine neue Stelle Anfang Januar an, wie ein Sprecher von Grünenthal am Mittwoch mitteilte.

Stock ist derzeit noch für die deutsche Orthopädie-Sparte des amerikanischen Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson verantwortlich.

Der Beirat von Grünenthal hatte die Erweiterung der Geschäftsführung um einen Vorsitzenden beschlossen. Mit dieser neuen Führungsstruktur reagiert Grünenthal auf die wachsende Dynamik und Komplexität des internationalen Pharmamarktes. Stock übernimmt damit die Gesamtsteuerung der Unternehmensgruppe.

Die Grünenthal GmbH erstellt Arzneimittel in der Schmerztherapie und Gynäkologie. Das Familienunternehmen hat weltweit in 32 Ländern Gesellschaften. Das 1946 gegründete Unternehmen beschäftigt in Deutschland rund 1900 Mitarbeiter, weltweit rund 5300. Der Umsatz betrug im vergangenen Jahr 846 Millionen Euro.

Weltweit bekannt wurde Grünenthal als Hersteller des Schlafmittels Contergan, das den größten Arzneimittelskandal in der Geschichte der Bundesrepublik auslöste. Das Mittel kam am 1. Oktober 1957 auf den Markt und verursachte schwere Missbildungen bei Neugeborenen.

Das zunächst rezeptfreie Medikament wurde gezielt Schwangeren empfohlen, da es als ungefährlich galt. Der Wirkstoff Thalidomid führte jedoch zu schweren Fehlbildungen von Gliedmaßen und Organen. 1961 wurde das Schlafmittel nach starkem öffentlichem Druck vom Markt genommen.