1. Wirtschaft

Girokonto für die Jugend

Girokonto für die Jugend

Berlin (an-o/vwd) - Mit kostenlosen Jugendgirokonten wollen Kreditinstitute den Kunden von morgen schon möglichst früh an sich binden.

Allerdings gibt es auch bei diesen Konten gravierende Unterschiede, wie das Magazin "Finanztest" ermittelte.

Während die meisten der 40 untersuchten Banken und Sparkassen beispielsweise für Guthaben keine oder nur magere Zinsen zahlen, geben elf Institute ab dem ersten Euro zwei Prozent und mehr, die Sparda Bank Essen sogar drei Prozent.

Nicht einmal sieben Jahre

Auch die Voraussetzungen für die Eröffnung eines Jugendgirokontos variieren: Bei der Hälfte der von "Finanztest" untersuchten bundesweit agierenden Banken muss der junge Kontoinhaber nicht einmal sieben Jahre alt sein. Bei sechs Instituten liegt das Mindestalter bei sieben Jahren, bei jeweils acht Banken und Sparkassen bei zwölf oder 14 Jahren, bei zwei bei 16 Jahren.

Zu allen Jugendkonten, die nicht überzogen werden können, gehört eine Kundenkarte mit Geheimzahl.