1. Wirtschaft

Wiesbaden: Geschäftsführer verdienen in Deutschland am meisten

Wiesbaden : Geschäftsführer verdienen in Deutschland am meisten

Geschäftsführer und Geschäftsbereichsleiter verdienen in Deutschland einer Untersuchung des Statistischen Bundesamtes zufolge am meisten.

Wie die Behörde am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte, kam diese Berufsgruppe 2006 auf ein Jahreseinkommen von rund 92.600 Euro. Rechtsvertreter und Rechtsberater lagen mit gut 82.000 Euro Jahresgehalt an zweiter Stelle. Am wenigsten verdienten Friseure mit knapp 16.000 Euro. Selbständige werden in den Untersuchungsergebnissen nicht erfasst.

Weiteren Angaben zufolge blieben den vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmern im Produzierenden Gewerbe, Handel, Kredit- und Versicherungsgewerbe von 100 Euro Bruttolohn im Jahr 2006 nach Abzug von Lohnsteuern und Sozialbeiträgen im Durchschnitt 64,41 Euro.

Im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich lag der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst im Oktober 2006 bei 3093 Euro. Der durchschnittliche Nettomonatsverdienst betrug 1986 Euro. Dabei spielte die Unternehmensgröße bei der Höhe des Bruttomonatsverdienstes eine wichtige Rolle. Je mehr Arbeitnehmer im Unternehmen beschäftigt waren, desto höher war der Bruttomonatsverdienst.