1. Wirtschaft

Düsseldorf: Gekürzte Renditen: Niedrigere Gebühren für Strom- und Gaskunden

Düsseldorf : Gekürzte Renditen: Niedrigere Gebühren für Strom- und Gaskunden

Strom- und Gaskunden können für das kommende Jahr auf niedrigere Gebühren der Energieversorger hoffen. Die Bundesnetzagentur will die Renditen der Betreiber von Strom- und Gasnetzen kürzen, wie der Chef der Behörde, Matthias Kurth, dem „Handelsblatt” sagte.

Demnach müssten sich die Konzerne auf Einschnitte von bis zu 15 Prozent einstellen.

Einem Gutachten der Bundesnetzagentur zufolge sollten sich Betreiber von Strom- und Gasnetzen ab 2009 mit Renditen in Höhe von 7,82 Prozent begnügen. Derzeit lägen die Profitraten von Stromnetzbetreibern bei 7,91 Prozent und von Gasnetzunternehmen bei 9,2 Prozent.

Nach Einschätzung von Kurth besteht sogar Spielraum, die Renditen der Unternehmen in Zukunft noch weiter zu kürzen. Das Gutachten rechtfertige eine Absenkung der Ertragsraten bis auf 7,27 Prozent, sagte Kurth. Der Vergleich mit Energienetzbetreibern in anderen Staaten weltweit zeige, dass solche Einschnitte für die Unternehmen nicht existenzbedrohend wären.

„Wenn man in anderen Ländern mit geringeren Renditen leben kann, warum soll das nicht auch in Deutschland möglich sein?”, sagte Kurth. Die Übertragungsnetze für Strom und Gas in Deutschland sind derzeit weitgehend ikm Besitz der vier großen Energieversorger Eon, RWE, Vattenfall und und EnBW.