1. Wirtschaft

Aachener Immobilienmesse: Erwerben, mieten, verkaufen

Aachener Immobilienmesse : Erwerben, mieten, verkaufen

Nach einem Jahr Corona-Pause öffnet am Samstag die 7. Aachener Immobilienmesse auf dem ehemaligen Schlachthofgelände ihre Pforten. Experten liefern dort Antworten auf viele Fragen rund ums Wohnen und Bauen.

Die richtige Immobilie zu finden, erweist sich nicht selten als schwieriges Unterfangen. Vor allem wird der Erwerb der eigenen vier Wände in Deutschland immer teurer – und ein Ende des Preisanstiegs ist angesichts anhaltend hoher Nachfrage vorerst nicht in Sicht.

Nach vorläufigen Daten des Statistischen Bundesamtes mussten Käufer von Eigentumswohnungen und Häusern im zweiten Quartal bundesweit im Schnitt 10,9 Prozent mehr zahlen als ein Jahr zuvor. Es war der stärkste Anstieg seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 2000, wie die Wiesbadener Behörde dieser Tage mitteilte. Dabei sind die Nebenkosten eines Immobilienkaufs wie Makler- und Notarkosten oder Grunderwerbsteuer in der Statistik nicht einmal enthalten. Umso sorgfältiger will der Kauf einer Immobilie überlegt sein.

Hilfestellung gibt die 7. Aachener Immobilienmesse, die nach einem Jahr Coronavirus-Pause am Samstag, 2. Oktober, vom Medienhaus Aachen in Halle 60 auf dem ehemaligen Schlachthofgelände veranstaltet wird. Die Location hat bereits im Jahr 2019 mit ihrem Retro-Charme und Industrieschick sowie einem großen Parkplatzangebot neue Maßstäbe gesetzt. „Die Tausenden Besucherinnen und Besucher in den Vorjahren sind der Beweis, dass diese Messe viele unterschiedliche Interessenten anspricht“, sagt Jürgen Carduck, Leiter des Werbemarktes im Medienhaus.

In welchen Kommunen in der Region kann man besonders günstig bauen? Wann lohnt sich die Sanierung einer Bestandsimmobilie, und wie finanziert man ein solches Projekt am besten? Die Antworten bieten zahlreiche Aussteller und Experten an Informationsständen und in Fachvorträgen. Es werden Projekte vorgestellt und eine breite Palette von Dienstleistungen angeboten.

Abgerundet wird die Immobilienmesse durch ein informatives Rahmenprogramm, in welchem fachkundige Experten aus der Region Tipps rund um Finanzierung, Kauf und Modernisierung von Immobilien geben. Dabei werden die Fallstricke beim Abschluss eines Mietvertrags genauso thematisiert wie die Chancen und Risiken des privaten Immobilienverkaufs.

Geöffnet hat die Messe in der Metzgerstraße 60 in Aachen am Samstag von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Registrierung ist im Internet erforderlich unter der Adresse: https://aachener-immobilienmesse.de/besucher/tickets/

(red)