1. Wirtschaft

Aachen: Ein Sonderschalter für Riester-Produkte

Aachen : Ein Sonderschalter für Riester-Produkte

Die Nachfrage nach Riester-Produkten hat im vergangenen Jahr bei der Deutschen Bank in der Region Aachen sprunghaft zugenommen.

Die Zahl der Abschlüsse stieg um 67 Prozent. In ihren Niederlassungen in Aachen und Düren wird die Deutsche Bank deshalb ab März Sonderschalter einrichten, die sich schwerpunktmäßig mit diesen Vorsorge-Produkten befassen, kündigte der Leiter Privat- und Geschäftskunden, Christof Ruppert, am Montag in Aachen an.

2007 war für die Deutsche Bank nach eigenen Angaben „ein gutes Jahr”: Die Zahl der Privat- und Geschäftskunden stieg in der Region Aachen um 8,8 Prozent auf 109.600. Das Geschäftsvolumen legte um 3,6 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro zu. Besonders erfolgreich schnitt nach Rupperts Angaben das Anlagegeschäft ab.

Das Volumen stieg um 5,9 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro. Allein in Aachen betreut die Deutsche Bank Anlagegelder im Wert von 724 Millionen Euro. Verhaltener verlief dagegen das Kreditgeschäft. Das Volumen konnte mit 905 Millionen Euro gehalten werden.

Die günstige Konjunkturverlauf und der starke Export schlug sich auch im Geschäftskundengeschäft der Deutschen Bank nieder. So nahmen die Erträge aus Zahlungsverkehrsdienstleistungen in der Region um 23,2 Prozent zu. Das Volumen strukturierter Finanzierungsprodukte wuchs um 7,4 Prozent.

Ein Berater wird sich in Zukunft speziell um die Gesundheitsberufe kümmern. In der Region Aachen beschäftigt die Deutsche Bank in zehn Niederlassungen 149 Mitarbeiter und zehn Auszubildende. Hinzu kommen noch 17 Finanzberater.