1. Wirtschaft

Aachen: Die Naht hält alles zusammen

Aachen : Die Naht hält alles zusammen

Ohne Naht geht nichts in der Industrie. 120 Meter Klebnaht halten allein den 7er-BMW zusammen. Und die neue Fregatte der Bundeswehr kann nur dank 240 Kilometern Schweißnaht in See stechen.

Doch das Handwerk mit Lötkolben, Klebstoff oder Schweißgerät will gelernt sein. Guter Nachwuchs ist daher wichtig. Vor einigen Jahren wurde als Motivationshilfe der Wettbewerb „Jugend schweißt” ins Leben gerufen.

Vom 19. bis zum 21. September steigt die nunmehr fünfte Auflage, diesmal in Aachen. „Die Bedeutung der Schweißtechnik wird in Deutschland häufig unterschätzt”, meint Gerd Kraume, der stellvertretende Vorsitzende des Vereins DVS, der „Jugend schweißt” initiiert.

Hinter dem Kürzel DVS verbirgt sich der „Deutsche Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.”, der für die Koordination der Arbeit von 450 schweißtechnischen Ausbildungsstätten in der Bundesrepublik verantwortlich zeichnet.

„Jugend schweißt” soll nach dem Willen Kraumes nun die Aufmerksamkeit auf das traditionsreiche und zukunftsträchtige Handwerk lenken.

Die 63 Gewinner der Landesausscheidungen, alle zwischen 16 und 21 Jahren alt, werden sich bei der Handwerkskammer Aachen (Tempelhofer Straße 15-17) messen, eine 10-köpfige Fachjury dann die Nähte beurteilen.

Wie beim Fußball werde die Tagesform über die Platzierungen entscheiden, glaubt Kraume. Auf die Sieger warten attraktive Preise: darunter zwar kein neuer 7er - aber immerhin ein neues Schweißgerät.