1. Wirtschaft

Das Handy wird 20

Das Handy wird 20

Hamburg (an-o/ap) - Das Handy feiert seinen 20. Geburtstag. 1983 brachte der US-Hersteller Motorola mit dem DynaTAC 8.000X das weltweit erste Mobiltelefon auf den Markt: 800 Gramm schwer, groß wie ein Buch, mit nur einer Stunde Gesprächszeit und einem Preis von 4.000 Dollar.

"Keiner hat von dem Siegeszug des Mobiltelefons zu träumen gewagt", sagt Rudy Krolopp (73), Entwickler des weltweit ersten Handys. Investierte hatte Motorola 15 Jahre Entwicklungszeit und 100 Millionen Dollar. 1992 präsentierte Motorola mit dem Modell 3200 das erste GSM-fähige Handy. Das 500 Gramm schwere und 3.000 DM teure Gerät erlangte unter dem Namen "Knochen" Berühmtheit, bald folgte eine Flut von Mobiltelefonen anderer Hersteller. Heute gibt es weltweit 1,2 Milliarden Mobiltelefone. Über 70 Prozent der Deutschen verfügen über ein Handy; jeder Nutzer schafft sich im Schnitt alle zwei Jahre ein neues Gerät an.

Der finnische Marktführer Nokia erwartet im laufenden Jahr ein Plus von zehn Prozent beim weltweiten Verkauf von Mobiltelefonen, 2003 dürften 450 Millionen Handys abgesetzt werden nach 405 Millionen im Vorjahr.