1. Wirtschaft

Waldfeucht: Corinna Schieren will Friseurin werden

Waldfeucht : Corinna Schieren will Friseurin werden

Endspurt bei der Lehrstellensuche: Die Aachener Zeitung hilft bei der Vermittlung und stellt sowohl Unternehmen in der Region mit freien Ausbildungsplätzen vor als auch Jugendliche, die noch keine passende Lehrstelle gefunden haben. Heute präsentieren wir: Corinna Schieren aus Waldfeucht. Sie sucht einen Ausbildungsplatz in einem Frisiersalon.

Kein Zweifel: Corinna Schieren aus Waldfeucht-Löcken hat sich in den vergangenen Wochen die Finger wund geschrieben. 40 Bewerbungen hat die 16-Jährige los geschickt, um einen Ausbildungsplatz als Friseurin im Kreis Heinsberg zu bekommen.

„Viele Betriebe nehmen in diesem Jahr keine Auszubildende, bei den anderen waren die Stellen schon besetzt”, erklärte Corinna Schieren, die einen Hauptschulabschluss in der Tasche hat. Frustriert ist sie trotz vergeblicher Jobsuche nicht.

„Vor drei Wochen hatte mir das Arbeitsamt eine weitere Adresse gegeben. Ich habe mich beworben, aber bisher keine Antwort bekommen, obwohl die Ausbildung zum 1. August beginnen sollte”, erzählt die Hobby-Reiterin aus ihren reichhaltigen Erfahrungen.

Friseurin wollte Corinna Schieren schon immer werden. „Ich finde den Beruf einfach toll. Ich kümmere mich auch jetzt schon immer um die Haare meiner Geschwister.” Im vergangenen Jahr hat Corinna ein dreiwöchiges Praktikum in einem Friseursalon absolviert. „Ich durfte Haare waschen und Färbungen auftragen. Das hat Spaß gemacht, Man hat auch viel Kontakt zu Menschen”, weiß die 16-Jährige.

Ein anderer Beruf kommt trotz aller Anlaufschwierigkeiten für Corinna Schieren nicht in Frage: „Ich will Friseurin werden und das schaffe ich auch”, gibt sie sich selbstbewusst.
Für die Bewerber und Firmen in der Region haben die Arbeitsämter die Hotline 0180-322-55 eingerichtet.