1. Wirtschaft

Aachen wohl nicht betroffen: Continental streicht weltweit Stellen

Aachen wohl nicht betroffen : Continental streicht weltweit Stellen

Der Autozulieferer Continental in Hannover will wegen der Krise in der Autoindustrie in den kommenden zehn Jahren in Deutschland rund 7000 seiner derzeit mehr als 62.000 Stellen streichen. Das Werk in Aachen ist wohl nicht betroffen.

Bis Ende 2023 sollen bereits 5000 Jobs wegfallen, wie Continental am Mittwoch mitteilte. Weltweit sollen bis 2029 voraussichtlich 20.000 der insgesamt 244.000 Jobs gestrichen werden.

Nach Einschätzung der IG Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE) in Hannover ist das Conti-Reifenwerk in Aachen nicht von dem Stellenabbau betroffen. In Aachen produzieren rund 2000 Beschäftigte Reifen für verschiedene Pkw-Typen. „Nach unserem Kenntnisstand ist der Gummi- und Reifenbereich hier außen vor“, so Lars Ruzic, Sprecher der IGBCE-Bundeszentrale, auf Anfrage unserer Zeitung.

Der Stellenabbau finde mit Blick auf das Kundenverhalten im Pkw-Bereich in erster Linie bei den Zuliefersparten im Metallbereich statt. Ausnahme sei ein kleines Reifenwerk in Malaysia mit 270 Mitarbeitern. „In der Reifensparte macht Conti doch die größten Gewinne“, so Ruzic.

(dpa/red)