1. Wirtschaft

Münster/Bonn: Bauern in Nordrhein-Westfalen fahren überdurchschnittliche Ernte ein

Münster/Bonn : Bauern in Nordrhein-Westfalen fahren überdurchschnittliche Ernte ein

Die Bauern in Nordrhein-Westfalen haben in diesem Jahr eine überdurchschnittlich gute Getreideernte eingefahren. Mit einem Ertrag von 7,9 Tonnen pro Hektar Anbaufläche hätten die Landwirte um 9,9 Prozent mehr pro Hektar geerntet als im Durchschnitt der vergangenen sechs Jahre, teilte die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen am Donnerstag mit.

Im Vergleich zur schlechten Ernte 2007 verzeichneten die Bauern sogar ein Plus von 25 Prozent.

Insgesamt wurden in den vergangenen Wochen zwischen Rhein und Weser auf 575 200 Hektar Anbaufläche 4,53 Millionen Tonnen Getreide geerntet. Die Anbaufläche war um 4,6 Prozent gestiegen, nachdem die Europäische Union die Verpflichtung zur Flächenstilllegung gekippt hatte. Die Qualität der Ernte beurteilen die Landwirte jedoch nur als befriedigend. Häufig einsetzender Regen habe zu vielen Unterbrechungen beim Dreschen geführt.

Auch die Preise mindern die Freude der Bauern. Sie liegen derzeit um 20 bis 30 Euro pro Tonne unter Vorjahresniveau - allerdings noch deutlich über den schlechten Preisen aus den Jahren 2005 und 2006.