1. Wirtschaft

Aachen: Auf die Plätze: Firmen positionieren sich als Arbeitgeber

Aachen : Auf die Plätze: Firmen positionieren sich als Arbeitgeber

Die Suche nach den besten Fachkräften läuft. Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten mit dem Internetportal Kalaydo verlegen sie am Donnerstag, 15. Mai, in den Business & Event-Bereich des Tivoli in Aachen.

Denn dort wird von 10.30 bis 18 Uhr das erste Mal der Aachener Karrieretag stattfinden — eine neue Messe für Personal-Recruiting und Fachkräfte. „Wir bringen Angebot und Nachfrage in einem professionellen Rahmen zusammen. Die Unternehmen aus der Region können sich als attraktiver Arbeitgeber mit ihren aktuellen Stellenangeboten positionieren“, erläutert Thomas Pelzer, Leiter der Anzeigenabteilung von Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten.

„Unternehmen müssen jetzt handeln und die Weichen für eine nachhaltige, zurkunftsorientierte Personalplanung stellen.“ Die Frage lautet dabei in der Regel: Wie können die besten Fachkräfte überhaupt erreicht werden? Der 1. Aachener Karrieretag ist die Antwort. Das Konzept hat sich in Köln, Bonn und Düsseldorf bereits bewährt. „Wir haben viele interessante Kandidaten gesprochen, und bereits einen Tag später fanden erste Vorstellungsgespräche statt“, berichtet Lena Mönich, Marketing-Referentin der Brunel GmbH vom Kölner Karrieretag.

Rund 30 Unternehmen aus der Region werden sich beim Aachener Karrieretag potenziellen Bewerbern vorstellen. Alle möglichen Firmen sind vertreten, die Spanne reicht von der Bundeswehr bis zur IT-Branche. Deren Arbeit mag sich unterscheiden, die Suche nach Fachkräften läuft überall auf Hochtouren. Anders als beim Speeddating der Kammern oder bei Ausbildungsmessen wie der ZAB in Aachen geht es beim Karrieretag in erster Linie nicht um Berufsanfänger, sondern um Fachkräfte, die bereits mit beiden Beinen fest im Berufsleben stehen, dabei aber eine neue Herausforderung suchen.

Die Hälfte der Besucher bei dieser Messe, so hat eine Erhebung in Köln und Bonn ergeben, zählt bereits sechs und mehr Jahre Berufserfahrung. Mehr als ein Viertel sogar zehn und mehr Jahre. Die Unternehmen kommen mit ihren Personalabteilungen und Recruitingspezialisten.

Ein Rahmenprogramm mit Fachvorträgen — zum Beispiel zum Thema „Erfolgreiche Vorstellungsgespräche trotz Lampenfieber“ —und Bewerbungsmappenchecks rundet den ersten Aachener Karrieretag ab.

(red)