1. Wirtschaft

Düsseldorf und Köln vorn: Arbeitsleistung in NRW leicht rückläufig

Düsseldorf und Köln vorn : Arbeitsleistung in NRW leicht rückläufig

Die Arbeitsleistung der Beschäftigten in Nordrhein-Westfalen ist zuletzt leicht zurückgegangen. Sie sank 2018 im Vorjahresvergleich um 2 auf durchschnittlich 1358 Stunden pro Kopf.

Das teilte das Statistische Landesamt am Dienstag mit. Besonders viel wurde demnach entlang der Rheinschiene gearbeitet: Düsseldorf kam als Spitzenreiter auf 1413 Stunden pro Jahr, Köln auf 1381 Stunden. Die landesweit niedrigsten Werte gab es im Kreis Wesel (1304 Stunden) und in Oberhausen (1306).

Der leichte Rückgang liegt im Bundestrend. Besonders stark waren die Einbußen dabei im NRW-Baugewerbe mit 0,5 Prozent (8 Stunden). Die Zahlen erfassen Voll- und Teilzeitbeschäftigte und auch Arbeitsstunden von Menschen mit mehreren Jobs.

Zurückgehende Zahlen können unter anderem mit mehr Teilzeitarbeit und tariflichen Arbeitszeitverkürzungen zusammenhängen, nicht aber mit Arbeitslosigkeit – es werden nur Erwerbstätige erfasst.

(dpa)