1. Wirtschaft

Aachen: Aachener Bank hat zugelegt

Aachen : Aachener Bank hat zugelegt

Die Genossenschaftsbank Aachener Bank, Aachen, schüttet erneut eine Dividende von fünf Prozent.

Dem Gewinnverwendungsvorschlag stimmte die vom Aufsichtsratsvorsitzenden Otto Brink geleitete Vertreterversammlung zu. Danach werden für das vergangene Jahr 0,682 (Vorjahr: 0,696) Millionen Euro Bilanzgewinn ausgeschüttet.

Den Jahresüberschuss hatte das Institut, das zwischen Eupen und Inden 212 Mitarbeiter in 18 Geschäftsstellen beschäftigt, auf 2,28 (1,195) Millionen deutlich gesteigert. Knapp 1,6 Millionen gingen in die Rücklagen. Das Eigenkapital wurde somit auf 33 Millionen Euro aufgestockt, bilanzierte der Vorstand.

Trotz des schwierigen konjunkturellen Umfeldes konnte bei einer Bilanzsumme von 681 Millionen (plus 0,4 Prozent) das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf 4,211 (3,002) Millionen Euro verbessert worden.

Im 2. Halbjahr hatte sich das Wertpapiergeschäft wieder belebt. Aufs Jahr gesehen waren die Kundeneinlagen leicht rückläufig und das Wachstum des Kreditvolumens moderat.