Pro und Kontra: Kontra: In Aachen ist man mit dem Rad mobiler als mit dem ÖPNV

Pro und Kontra : Kontra: In Aachen ist man mit dem Rad mobiler als mit dem ÖPNV

Ohne Zweifel ist das Fahrrad, gesetzt den Fall, dass keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen, das umweltfreundlichste Verkehrsmittel. Wenn es aber um Fragen der Sicherheit geht, sieht es – zumindest in Aachen – düster aus.

Da wird man als Radfahrer erst viel zu dicht überholt, um direkt im Anschluss vom selben Fahrzeug, egal, ob Auto, Bus oder LKW, geschnitten zu werden. Dazu kommen zugeparkte Radwege und eine schlechte Radinfrastruktur. Da fährt man besser mit dem Bus. Es ist nicht nur sicherer, sondern auch wetterbeständiger. Man braucht nicht in Regenjacken und -hosen zu investieren und kann auch im feinen Zwirn zur Arbeit. Zudem lassen sich im Bus viele Dinge einfach besser transportieren. Schwere Einkäufe in mehreren Tüten auf dem Fahrrad zu transportieren, erfordert Geschick und Können. Und seien wir ehrlich: nicht jeder hat das Geld, sich ein Lastenfahrrad zu kaufen.

Klar ist aber auch: Ob man nun mit dem Bus oder dem Fahrrad fährt; beides ist besser als die Wege mit dem Auto zurückzulegen.

Mehr von Aachener Zeitung