Kreis Heinsberg: Willi Engels erhält den Preis „Begegnung 2016“

Kreis Heinsberg: Willi Engels erhält den Preis „Begegnung 2016“

Willi Engels erhält den Preis „Begegnung 2016“, die Auszeichnung der Sparkassen-Stiftung für Völkerverständigung. Im Jahr 2002 hatte die Stiftung den mit 5000 Euro dotierten Begegnungspreis ins Leben gerufen.

Mit diesem Preis, der anfangs jährlich vergeben wurde und nunmehr im Zwei-Jahres-Ryhthmus verliehen wird, will die Stiftung das Engagement derjenigen honorieren, die sich besonders aktiv und herausragend für die Förderung der Völkerverständigung einsetzen.

In diesem Jahr vergibt die Jury, bestehend aus Mitgliedern des Kuratoriums und des Vorstandes der Stiftung sowie Redakteuren der lokalen Presse, den Begegnungspreis an Willi Engels. Der Heinsberger fungiert seit mindestens 25 Jahren als Motor und Initiator internationaler Begegnungen im Kreis Heinsberg und auch im Ausland. Er hat unter anderem — mit der Sportjugend des Kreissportbundes und der Sparkassen-Stiftung als Veranstalter — viele internationale Maßnahmen ins Leben gerufen, die teilweise bis heute existieren.

Unter seiner Leitung gab und gibt es seit vielen Jahren einen regen Jugendaustausch mit Litauen, Polen, Ungarn, Rumänien, Tschechien, Montenegro und der Russischen Föderation. Zielsetzung dieser Austauschmaßnahmen ist es, jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, andere Länder und Kulturen kennenzulernen. Besonderer Wert wird darauf gelegt, Völkerverständigung anzubahnen und dabei dauerhafte Kontakte herzustellen, die zu Begegnungen im Kreis Heinsberg und im jeweiligen Partnerland führen.

Aktuell organisiert Willi Engels mit dem Verein „Jugend aktiv - Verein für unabhängige Jugendarbeit im Kreis Heinsberg“ Begegnungen von Jugendlichen aus der Stadt Arsamas in der Russischen Föderation und aus der Stadt Ineu in Rumänien mit Jugendlichen aus dem Kreis Heinsberg. Die Partnerschaft zur Stadt Arsamas ist dabei besonders hervorzuheben. Die ­ersten Kontakte wurden bereits im Jahre 1997 geknüpft. Daraus sind zahlreiche private Freundschaften entstanden.

Der Vorsitzende der Sparkassen-Stiftung, Thomas Pennartz, betonte, dass das ehrenamtliche Engagement von Willi Engels in dieser Form wohl einzigartig sei. „Ich denke, niemand im Kreis Heinsberg hat in den letzten Jahren so viele und so erfolgreiche Jugendbegegnungen organisiert wie Willi Engels. In einer Zeit, in der viele Vereine über nachlassendes ehrenamtliches Engagement klagen, ist davon bei Willi Engels nichts zu spüren. Immer wieder motiviert er Jugendliche, sich in ihrer Freizeit für den internationalen Gedanken einzusetzen“, so Thomas Pennartz.

Die offizielle Preisverleihung an Willi Engels soll im Rahmen einer Feierstunde nach den Sommerferien erfolgen.

In diesem Jahr konnte die Jury den Preisträger aus zehn Vorschlägen auswählen. Unter allen Einreichern von Vorschlägen sind wieder drei Reisegutscheine verlost worden. Die glücklichen Gewinner sind: Markus Diederen aus Geilenkirchen, Theo Krings aus Heinsberg sowie Petra Owczarski und Christoph Schlangenhof vom Carolus-Magnus-Gymnasiun Übach-Palenberg.