Heinsberg: Werke von Tony Cragg im Kunstverein Heinsberg

Heinsberg: Werke von Tony Cragg im Kunstverein Heinsberg

Mit zwei erstmals in Deutschland gezeigten Werken ist der britische Bildhauer Tony Cragg ab Sonntag im Kunstverein Region Heinsberg im Horster Hof in Heinsberg-Unterbruch zu Gast. Die großformatigen Skulpturen „Outspan” in gelb lackierter Bronze und „Red Figure” in rot gebeiztem Holz waren zuvor nur in Paris und Moskau beziehungsweise in Paris und Salzburg zu sehen.

Cragg, der in Wuppertal lebt, ist der neue Rektor der Düsseldorfer Kunstakademie. Er gilt als einer der bedeutendsten und vor allem erfindungsreichsten Künstler der Gegenwart. Seine Arbeiten sind vielfach ausgezeichnet.

Die neuen Werke sieht er als Weiterentwicklung seiner bekannten „Early Forms” aus den 1980er Jahren. „Komplizierter, in den Raum ragend und farbig”, charakterisiert Cragg sie selbst. Ergänzt wird die Präsentation, die bis 13. Dezember im Kunstverein zu sehen ist, durch zwei weniger als einen Meter hohe Bronze-Skulpturen mit dem Titel „Level Head” und „Woman´s Head” sowie durch Zeichnungen und Aquarelle.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 15. November, um 11.30 Uhr eröffnet. Dazu spricht Prof. Dr. Guido Reuter, Inhaber des Lehrstuhls für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte an der Kunstakademie Düsseldorf.