Kreis Heinsberg: Weltgebetstag 2017: „Was ist denn fair?“

Kreis Heinsberg: Weltgebetstag 2017: „Was ist denn fair?“

Das Schwerpunktland des Weltgebetstages 2017 sind die Philippinen. Rund um den Globus werden dazu am kommenden Freitag, 3. März, Gottesdienste gefeiert. Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche sind eingeladen.

Die Liturgie wurde verfasst von mehr als 20 christlichen Frauen unterschiedlichen Alters und aus allen Regionen des Inselstaates. „Was ist denn fair?“ lautet der deutsche Titel des Gottesdienstes zum Weltgebetstag. Die Termine aus dem Kreis Heinsberg im Überblick:

Erkelenz: St. Lambertus, 15 Uhr; Hetzerath, St. Josef, 18 Uhr; ­Gerderath, St. Christophorus, 19 Uhr; Golkrath, St. Stephanus, 19.30 Uhr.

Hückelhoven: Evangelische Kirche, Haagstraße, 18 Uhr; Brachelen, St. Gereon, 15 Uhr; Baal, St. Brigida, 18 Uhr; Doveren, St. Dionysius, 18.30 Uhr; Hilfarth, Katholisches Pfarrheim, 19 Uhr; Ratheim, Evangelische Friedenskirche, Mittwoch, 8. März, 19 Uhr.

Gangelt: St. Nikolaus, 18 Uhr.

Geilenkirchen: St.Marien,15 Uhr; Grotenrath, St. Cornelius, 15 Uhr; Prummern, St. Johann, 17 Uhr; Süggerath, Heilig Kreuz, 18 Uhr.

Heinsberg: Kirchhoven, St. Hubertus, 18 Uhr; Laffeld, St. Josef, 18Uhr; Uetterath, St. Maria Himmelfahrt, 19 Uhr.

Waldfeucht: Haaren, Selfkanthalle, 18 Uhr;

Selfkant: Schalbruch, St. Peter und Paul, 15 Uhr.

Übach-Palenberg: Boscheln, Evangelische Kreuzkirche, 17 Uhr; Frelenberg, Evangelische Kirche, 15 Uhr.

Wassenberg:St. Georg (Unterstadt), 15 Uhr.

Wegberg: St. Peter und Paul, 15.30 Uhr; Merbeck, St. Maternus, 15 Uhr; Klinkum, Zur Heiligen Familie, 15 Uhr; Rath-Anhoven, St. Rochus, 16 Uhr; Tüschen­broich, Heilig Geist, 17 Uhr.

Mehr von Aachener Zeitung