Waldfeucht: Wanderungen durch Waldfeucht

Waldfeucht: Wanderungen durch Waldfeucht

Der Historische Verein Waldfeucht bietet ab April wieder Orts- und Kirchenführungen durch das Golddorf Waldfeucht an.

Helmut Windeck, Vorsitzender des Vereins und Initiator der Ortsführungen, durchschreitet mit den Gästen den Ort, der seit dem Mittelalter bis zur napoleonischen Besatzung Stadtrechte besaß. „Bei gutem Wetter erleben die Gäste eine schöne Wanderung im Grünen”, so Windeck.

Treffpunkt ist das Museum Gerhard-Tholen-Stube, Brabanter Straße (alte Schule). Dort beginnt der Rundgang mit der Besichtigung von antikem Mobiliar und Gemälden, der Bildhauerwerkstatt, Steinzeitsammlungen des hiesigen Raumes, Porzellan-, Keramik- und Werkzeugausstellungen, einer Waschküche aus alter Zeit und einer Schneiderwerkstatt. Über den mittelalterlichen Festungswall erwandern die Besucher die Geschichte des Walles und des Ortes mit den früheren Stadttoren und dem Schlösschen.

An der Pfarrkirche St. Lambertus übernimmt Karl Cleef die Besucher und erläutert die reichhaltige Geschichte der Pfarrei und des Kirchbaues in einer einstündigen Führung. Ab sofort können Vereine und Wandergruppen sich wieder zu Führungen durch das Golddorf Waldfeucht bei Helmut Windeck (Telefonnummer 02455/2068) anmelden.

Mehr von Aachener Zeitung