Kreis Heinsberg: „Wahlküre” als Abend für Zwerch- und Trommelfell

Kreis Heinsberg: „Wahlküre” als Abend für Zwerch- und Trommelfell

Zusammen sind sie 86 Jahre alt und mindestens genau so weise: Das Kabarett-Quartett „4 vor 12” meldet sich mit einem neuen Programm zurück.

Am Freitag, 28. August, ab 20 Uhr präsentieren Magda Sikora, Andreas Koerfer, Benjamin Koerfer und Dominik Mercks im Burgh-Keller des Erkelenzer Cornelius-Burgh-Gymnasiums „Die Wahlküre - Ein Abend für Zwerch- und Trommelfell”. Der Abend ist Teil des Jubiläumsprogramms zum 40-jährigen Bestehen der Kreismusikschule Heinsberg.

Vor zwei Jahren begeisterten die jungen Kabarettisten mit ihrem Debüt-Programm „Reichstag(e)sschau”; nun meldet sich das Quartett mit neuen Texten und alter Frische zurück. Im Mittelpunkt steht dabei ein Haufen Zeitungen: Zahlreiche Presse-Schlagzeilen reichen „4 vor 12”, um Stichworte zu finden für Monologe, Dialoge und Spielszenen - mal nachdenklich, mal satirisch, aber immer bissig und aktuell.

Thematische Grenzen kennt das Quartett nicht: „Wir schlagen einen Bogen von Hochkultur zu Hochrechnung, von Wahlkampf zu Wagner”, versprechen die vier Kabarettisten. Ein gefundenes Fressen sind dabei die anstehenden Wahlen: „4 vor 12” präsentieren schon Ende August den neuen Bundeskanzler, nehmen aber auch die Kommunalwahl-Versprechen der lokalen Politik unter die Lupe.

Unterstützt werden „4 vor 12” von einer vierköpfigen Band, die für den richtigen Ton sorgt und mehr ist als eine Begleitband: David Jungen (Klavier), Sven Fellmin (Gitarre), Raphael Meyersieck (Schlagzeug) und Tim Nolten (Bass) nehmen sich gemeinsam mit „4 vor 12” einige Nationalhymnen genauer vor und gehen der Frage nach, welche Partei eigentlich Schlagerfans wählen müssten.

Karten gibt es in der Geschäftsstelle der Musikschule (Schulring 38) und im Sekretariat des Cornelius-Burgh-Gymnasiums (Schulring 4) in Erkelenz. Für Schüler und Studenten ist der Eintritt - wie bei sämtlichen Veranstaltungen der Kreismusikschule - frei.

Mehr von Aachener Zeitung