Kreis Heinsberg: Wahl-Appell der Caritas: „Wählen ist Teilhabe!“

Kreis Heinsberg: Wahl-Appell der Caritas: „Wählen ist Teilhabe!“

„Wir haben das Recht zu wählen und sollten davon Gebrauch machen!“ Mit diesem Aufruf wendet sich der Caritasverband für die Region Heinsberg an alle Menschen im Kreis mit Blick auf die Wahlen am kommenden Sonntag, 22. September, wenn die Vertretungen für den Deutschen Bundestag gewählt werden.

„Der Wahltag ist in unserer repräsentativen, parlamentarischen Demokratie ein besonderer Tag“, heißt es. Durch die Wahl, sei es im Rahmen eines Direktmandates im Wahlkreis oder über die Landeslisten der Parteien, würden die Abgeordneten als Vertreterinnen und Vertreter ihre Legitimation erhalten.

Im Grundgesetz sei festgelegt: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.“ (Artikel 20, Abs. 2) Von diesem verankerten Recht zu wählen, solle deshalb Gebrauch gemacht werden, so der Caritasverband.

Die Bürger sollten die Zukunft mitgestalten — und dazu gehört es aus Sicht der Caritas unbedingt, Einfluss darauf zu nehmen, dass Solidarität und gesellschaftlicher Zusammenhalt politisch gestärkt werden. Dem widmet die Caritas zurzeit bundesweit ihre Initiative und setzt sich für einen hohen Stellenwert der Sozialpolitik in Deutschland ein.

Die Caritas setzt sich nach eigenen Angaben aktiv bei sozialen Notlagen ein und engagiert sich darüber hinaus anwaltschaftlich in Politik und Gesellschaft. Für die Caritas leitend sei es, Partner Benachteiligter zu sein und sich insbesondere für Menschen einzusetzen, die am Rande der Gesellschaft leben, die öffentlich keine Stimme haben und die sich selbst nicht helfen können.

Die Caritas verschaffe deren Nöten und Anliegen Gehör und unterstütze sie bei der Wahrnehmung ihrer Rechte. Im Verständnis der Caritas hat jeder Mensch das Recht, an den politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Prozessen einer Gesellschaft teilzunehmen, diese mitzugestalten und mitzubestimmen — „das bedeutet für uns Teilhabe“. Das Recht, am Sonntag zu wählen, sei eine Form von Teilhabe.

Diese Demokratie lebt wesentlich dadurch, dass Teilhabe am gesellschaftlichen und politischen Leben möglich sei und eingefordert werde. Das Recht, die Vertretung für den Deutschen Bundestag zu wählen, gehöre auf jeden Fall dazu: „Wählen ist Teilhabe!“

Deshalb bittet der Caritasverband für die Region Heinsberg alle Bürger, alle Menschen, die in den vielfältigen Diensten und Einrichtungen der Caritas und ihrer Fachverbände Unterstützung, Rat und Hilfe suchen, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas und insbesondere auch alle jungen Menschen, am Sonntag von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.