Städteregion: Waffen, Marihuana und fehlende Papiere: Kontrollen im Dreiländereck

Städteregion: Waffen, Marihuana und fehlende Papiere: Kontrollen im Dreiländereck

Am Freitag kontrollierten Beamte des Hauptzollamtes Aachen und der Bundespolizeiinspektion Aachen gemeinsam Fernreisebusse bei der Einreise aus Belgien und den Niederlanden. Ziel der Zöllner war es vor allem Verstöße im Bereich des Betäubungsmittelgesetzes, steuerrechtliche Verstöße sowie Fälle von Geldwäsche aufzudecken.

Die Bundespolizei war vor Ort, um die unerlaubte Einreise zu unterbinden und die Bekämpfung der Schleuserkriminalität. Daneben wurde auch Augenmerk auf die grenzüberschreitende Kriminalität im Dreiländereck gelegt. Begleitend unterstützten Diensthundeführer die Kontrollmaßnahmen. Kontrolliert wurden Linienbusse, Fernreisebusse aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden sowie Autos und Transporter. Letztere überprüften die Ermittlungs- und Fahndungsteams besonders genau.

Schon nach kurzer Zeit konnten die ersten Erfolge verzeichnet werden: In einem Linienbus aus den Niederlanden wurde ein Butterfly- sowie ein weiteres Messer beschlagnahmt. Die beiden Besitzer wurden wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt. Bei insgesamt sechs Personen konnten kleinere Mengen an Marihuana und Haschisch aufgefunden und beschlagnahmt werden. Gegen sie wurden Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

In einem Fahrzeug mit vier Insassen stellten die Beamten Marihuana und eine Stahlrute, die am Körper getragen wurde, fest. Nach dem Betäubungsmittelgesetz ist dies strafverschärfend zu werten, da die Einfuhr der Betäubungsmittel gemeinsam mit einer Waffe erfolgte.

Bei einem Busunternehmen konnten gleich zwei Verstöße gegen steuerrechtliche Bestimmungen festgestellt werden. Es mussten über 400 Euro Steuerrückstände gezahlt werden. In zwei von insgesamt sieben Bussen wurden Personen ohne Ausweispapiere aufgegriffen. Sie wurden wegen ausländerrechtlicher Verstöße angezeigt und aufgefordert, Deutschland zu verlassen.

Außerdem nahmen die Beamten in einem Fernreisebus eine Person fest, die wegen Diebstahls gesucht wurde. Die Beamten brachten sie in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen. Des Weiteren gingen die Polizisten Fahndungsersuchen der Justizbehörden nach.

(red/pol)