Aachen: Von Merz bis Genscher: „Es war super!”

Aachen : Von Merz bis Genscher: „Es war super!”

War es recht so? Nachrichten-Mitarbeiter Wolfgang Schumacher fragte prominente Besucher der AKV-Sitzung nach dem letzten Alaaf nach ihren Eindrücken.

Moderator Dieter Bischoff: „Ich bin jetzt sehr erleichtert. Das war ein Spagat zwischen Moderne und der traditionellem Form des Karnevals. Es ist alles so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Kardinal Lehmann hat die Wahl zum Ritter mit seiner Rede eindrucksvoll bestätigt. Wir haben ihn ausgesucht wegen seiner hohen Menschlichkeit, die er im Amt zeigt.” Mit Norbert Blüm habe ich viele Gespräche geführt, damit er wiederkommt. âWir MittelständlerÔ, habe ich gesagt, âmüssen zusammenhaltenÔ. Programm? Ich fand die Engelchen einmalig und die TN-Tänzer super, der Westerwelle war spitze.”

Friedrich Merz (CDU): „Super gut, super gut”.

Europaabgeordneter Armin Laschet (CDU) war selbst in der Bütt und meint: „Ich war zuerst aufgeregt. Es hat mir sehr gut gefallen. Kardinal Lehmann hat eine geistvolle und überlegte Ritterrede gehalten.”

Europaabgeordneter Cem Özdemir (Grüne) zum Auftritt mit dem CDU-Kollegen Laschet: „Er sollte das Kostüm mal im Bundestag tragen. Unsere Nummer heute ist Ergebnis einer Pizza-Connection zwischen uns Abgeordneten.”

Aachens OB Jürgen Linden: „Rolf Gerrards hat alle mitgerissen. Kompliment auch an Armin Laschet und Kollegen Özdemir. Und hohe Achtung vor dem Vortrag des humorvollen Gottesmannes. Es gibt einen neuen Stil im AKV.”

Gattin Maria Linden: „Das Moderne hat mir in diesem Jahr gut gefallen.”

Michael Mronz, Aachener Reitturnier GmbH: „Das war eine Super-Sitzung mit einem tollen Programm. Der AKV hatte im letzten Jahr Schwierigkeiten. Deshalb freue ich mich jetzt über den Erfolg.”

Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP): „Lehmann hat das hervorragend gemacht. Das war viel Geist und Witz. Es hat mir gut gefallen.”

Ex-Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm (CDU): „Schön wars. Außer der Sache mit dem Mikrofon (das streikte zu Beginn, d. R.) war alles gut. Im Zeichen der Rede des Kardinals ist aber alles verziehen.”

NRW-Ministerpräsident Peer Steinbrück: „Ich bin begeistert. Kardinal Lehmann war glänzend. Besonders hat mir Henning Scherf gefallen, feinsinnig und hochklassig!”

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt: „Der Kardinal war wirklich witzig. Und ich muss sagen, auch das Duo Laschet und Özdemir hat mir gut gefallen.” Weiter lachend: „Besonders die Stelle mit dem Hasen.”

Lambertz-Chef Hermann Bühlbecker: „Sehr anspruchsvoll. Das war unterhaltender und politischer Karneval auf hohem Niveau. Das Wechselspiel mit dem Teufel hat viel Pep in die Sache gebracht, die Veranstaltung hatte ein modernes Gesicht.”

Aachens Polizeipräsident Klaus Oelze: „Nein, es ist nicht das erste Mal, das ich hier bin. Aber es ist das beste Mal! Die Sitzung hier war wirklich vorzüglich.”

NRW-Landtagsabgeordneter Rolf Einmahl, (CDU): „Das war sehr überzeugend. Ich fand es gut, wie Kardinal Lehmann ernste Themen humorvoll wiedergegeben hat. Der Ordensritter ist sich selber treu geblieben. Mit dieser Sitzung ist der AKV auf einem guten Weg.”

Klaus Pietsch, Sprecher Spielcasino Aachen: „Ich fand das sehr, sehr gut. In der Art muss es weitergehen.”

Karl Kardinal Lehmann: „Ich kann gut Heiterkeit und Gelasenheit bekunden, die Dinge nicht immer so tierisch Ernst zu nehmen.”