Selfkant-Wehr: Voller Einsatz für Vereinsheim

Selfkant-Wehr: Voller Einsatz für Vereinsheim

Bei der jüngsten Versammlung der St.-Severinus-Schützenbruderschaft im alten Dorfzentrum in Selfkant-Wehr war das Gebäude schon von An- und Umbauarbeiten gekennzeichnet. Schützenpräsident Herbert Jetten begrüßte zahlreiche Mitglieder der Bruderschaft und vom angeschlossenen Spielmannszug. Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Bauarbeiten.

Im Geschäftsbericht blickten die Schützen auf einen Einsatz im niederländischen Maastricht, dort bildeten fünf Wehrer Schützenbrüder die Ehrengarde bei den Feierlichkeiten der 200-Jahr-Feier der niederländischen Monarchie. Unvergessen ist die Begegnung mit dem niederländischen Königspaar Willem-Alexander und Maxima. Ein weiteres Highlight im Vereinsleben war das Ausspielen der Selfkantplakette in Wehr, nicht nur der Festzug lockte damals viele Besucher an.

Die Baumaßnahmen am Dorfzentrum standen im Mittelpunkt der Versammlung. Präsident Herbert Jetten lobte den Einsatz seiner Kameraden und den der restlichen Wehrer. Das neue Vereinsheim solle ein Dorfzentrum für alle werden. Die Schützenbruderschaft hat sich mit großem Mehrheitsbeschluss entschlossen, in Eigenregie mit Unterstützung aus dem europäischen Leader-Programm für die Dorfbevölkerung und für die Vereine ein neues, vergrößertes, modernes Dorfzentrum zu bauen. Die Arbeiten laufen bestens, man ist im Plan und der Anblick des bisher Geschafften lässt alle Beteiligten strahlen.

Seit September 2014 laufen die Arbeiten, wobei Jetten noch einmal versuchte, das Gemeinschaftsgefühl neu zu entfachen, um noch mehr Ehrenamtler zu gewinnen: „Nur zusammen können wir etwas Gutes für die nächsten Generationen unseres kleinen Dorfes schaffen. Was wir jetzt nicht selbst bewältigen, wird uns in Zukunft schmerzlich fehlen“, sagte er.

Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen wurde Josef Offermanns als stellvertretender Kassierer wiedergewählt. Schießmeister bleibt Rene Jütten. Franz-Josef Pelzer legte nach 25 Jahren als Geschäftsführer sein Amt in jüngere Hände. Jörg Eggert übernimmt dieses Amt.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung