Düren: VIV rechnen mit stabiler Wirtschaftsentwicklung

Düren: VIV rechnen mit stabiler Wirtschaftsentwicklung

„Unsere Mitglieder bewerten ihre Lage vorsichtig optimistisch. Das entspricht in etwa der Bewertung aus der Herbstumfrage. Wir rechnen mit einer stabilen wirtschaftlichen Entwicklung im ersten Halbjahr 2016“, erklärt Dr. Stephan Kufferath, Vorsitzender der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung (VIV).

Kurzarbeit und Entlassungen seien in den Unternehmen nach wie vor kaum ein Thema. Die Belegschaftsentwicklung würden mit Blick auf Einstellungen aber weniger positiv eingeschätzt als im Herbst. Aktuell sprechen 42 Prozent der Unternehmen von einer guten Geschäftslage.

Dagegen sagen nur 12 Prozent der Unternehmen, die Geschäftslage sei schlecht (im Herbst waren es noch 20 Prozent). Bei den Erwartungen für die nächsten sechs Monate rechnen neun Prozent der Unternehmen mit einer Verschlechterung.

Mit einer Verbesserung rechnen 27 Prozent (im Herbst: 22 Prozent). Die aktuelle Ertragslage bewerten 21 Prozent der Unternehmen als schlecht, 27 Prozent als gut. Die Auftragslage ist gut, sagen heute 42 Prozent der Unternehmen. 21 Prozent erwarten eine verbesserte Auftragslage in den nächsten sechs Monaten (im Herbst waren es 29 Prozent).

Mehr von Aachener Zeitung